Meister Amunsara

 

Über mich

Schon von klein auf fühlte ich mich zur Natur hingezogen. Ich war sehr zurückhaltend und dachte viel über mich und meine Umwelt nach.
Oft saß ich einfach nur da und beobachtete alles um mich herum: die Natur, Pflanzen, Tiere, Wolken, Sterne und Menschen.
Daraus entwickelte sich mit der Zeit eine Beobachtungsgabe, die tiefer geht als das bloße Schauen. Vielmehr verstand ich Dinge intuitiv, ohne sie genauer erklären zu können. Dies ist mir heute im Umgang mit meiner Umwelt von großem Nutzen.

Nach einer Ausbildung zur Arzthelferin schloss ich ein Linguistik- (Hauptfach) und Psychologie-Studium (Nebenfach) an und arbeitete nach erfolgreichem Abschluss des Studiums mehrere Jahre als (Stations-) Sekretärin im Virchow- Klinikum, Deutschen Herzzentrum und Unfallkrankenhaus Marzahn.

Im Jahre 2000 kam ich zu einer Firma, die gerade ein Zentrum für Schulmedizin und Alternative Heilweisen auf die Beine stellte. Hier lernte ich als Koordinatorin und später auch Organisatorin eine Menge über Alternative Heilmethoden.
Diese Erfahrungen haben meinen weiteren Weg geprägt und führten zu zahlreichen Aus- und Weiterbildungen. Daraus entwickelte sich meine Arbeit als Personal Coach, Reiki-Lehrerin und Entspannungstherapeutin.

An der Arcturus Masteracademy gehe ich den Meisterweg der Weisen Frau. Es ist mehr als eine Ausbildung, in der man Techniken lernt, sondern mehr eine Lebenseinstellung. Indem ich im Kurs mehr über die „Mysterien des Lebens“ lerne, lerne ich auch mehr über die Verbindung zu und mit allem, über Zusammenhänge und Mechanismen, z. B. über Ursache und Wirkung, wie Kommunikation funktioniert, wie Glaubensmuster behindern, welche Programme Konditionierungen auslösen können und vor allem was ein offenes, wertungsfreies Herz bewirken kann. Hier steht nicht der (kopflastige) Verstand im Vordergrund, sondern das Verstehen und Handeln aus dem Herzen.

Seit November 2013 bin ich geprüfte schamanisch-spirituelle Sterbe- und Trauerbegleiterin. Zudem war ich bis Mai 2015 ehrenamtliche Mitarbeiterin des Lazarus Hospiz in Berlin.

Derzeit arbeite ich in Oldenburg in einer psychosomatischen Rehaklinik.

Jedem, der mich braucht, sei es als Begleitung, als Unterstützung oder als Ruhepol und Ansprechpartner, stehe ich mit Herzensliebe zur Seite.
Aus der tiefen Verbindung mit allem, was ist, erwachsen bedingungslose Liebe, Achtsamkeit und Mitgefühl, die ich von Herzen weitergebe.